Dienstag, 23. Januar 2018 

MALEREI


« Zurück zur Übersicht


Entwürfe und Ausführung, "Österliches Hochaltarbild", Pfarrkirche Vill/Tirol, 2001 - 2002





Das Altarbild wurde auf Anregung und Initiative des Arbeitskreises Kunstraum Kirche, dem auch der Pfarrer von Igs/Vill, Magnus Roth angehört, in Auftrag gegeben und wurde von der Pfarrgemeinde finanziert. Es thematisiert die Vision des Propheten Ezechiel von der Auferweckung der Toten, und zwar mit Leib und Seele. Der Prophet sieht vor seinem inneren Auge, wie sich auf den Befehl Gottes hin die Gebeine der Toten wieder mit Sehnen und Fleisch und Haut überziehen. Aber erst, als ihnen Gottes Geist eingehaucht wird, stehen sie auf und werden lebendig (vgl. Ez, 37, 1-14).
Von den zwei Variationen die Michael Hedwig malte, entschied sich der Auftraggeber für die mit Acrylfarbe auf Alucopan ausgeführte Fassung. Das Bild ist jährlich von Ostersonntag bis Pfingsten in der Pfarrkirche St. Martin in Vill zu sehen.


DIESER ORDNER IST IN ARBEIT.

 © 2018 Michael Hedwig Sitemap | Impressum